Stark sein und bleiben – Resilienz entwickeln in heraus­fordernden Zeiten

In der Krise ordnen sich die Berufswelt, aber auch unser persönliches Leben neu. Bewährtes und Bekanntes funktionieren plötzlich nicht mehr. Das verursacht Gefühle von Unsicherheit und Hilflosigkeit.

Resiliente Menschen haben es leichter, sich zurechtzufinden. Sie bewahren sich ihren Optimismus, suchen nach Lösungen und schaffen es, sich immer wieder zu stabilisieren.

Prof. Dr. Raffael Kalisch, einer der führenden Resilienz-Forscher Deutschlands, bezeichnet Resilienz als die Aufrechterhaltung oder schnelle Wiederherstellung der psychischen Gesundheit während und nach Widrigkeiten. Andere nennen sie unser seelisches Immunsystem.

Resilienz lässt sich trainieren. In diesem Vortrag lernen Sie Orientierungs- und Handlungsmuster kennen, die Sie in herausfordernden Zeiten unterstützen, Ihre innere Stärke (wieder) zu entdecken, gut für sich zu sorgen und Ihr Leben mit Selbstwirksamkeit zu gestalten.

Mögliche Inhalte (je nach Länge)

  • Die fünf Phasen und die sieben Säulen der Resilienz
  • Das persönliche Energiefass
  • Schutzfaktoren und Risikofaktoren
  • Die Selbstwahrnehmung schärfen mit Hilfe von somatischen Markern und der Affektbilanz
  • Innere Antreiber: Kraftgeber oder Stressquelle? 
  • Erarbeitung von förderlichen Glaubens- bzw. Erlaubnissätzen
  • Biographischer Zugang zu den eigenen Stärken
  • Ressourcenorientierte Fragen an sich selbst
  • Emotionen als Schutz der eigenen Werte
  • Bilaterale Techniken zur Stressreduktion
  • Selbstberuhigung und Selbstmotivierung gezielt einsetzen

„Stark sein und bleiben – Resilienz entwickeln in herausfordernden Zeiten“ gibt es auch als Workshop.