Sich selbst und andere führen nach der PSI-Theorie

In einer sich rasant wandelnden Arbeitswelt, in der Unternehmen zunehmend agil und digital werden, gilt es, die eigene berufliche Rolle bewusst zu gestalten und anzupassen.

Eine wichtige Qualität hierbei ist die professionelle Selbstführung. Wer sich selbst gut führen kann, hat eine große Handlungsbandbreite und ein gutes Gespür dafür, welches Verhalten im Augenblick angemessen und sinnvoll ist.

Die Persönlichkeits-System-Interaktionstheorie nach Prof. Dr. Julius Kuhl ist die aktuell umfassendste Persönlichkeitstheorie, die es am Markt gibt. Sie integriert und erweitert die verschiedenen Persönlichkeitstheorien auf der Grundlage psychologischer und neurobiologischer Forschung. Mit Hilfe der PSI-Theorie lernen Sie sich selbst und andere besser einzuschätzen. 

Sie lernen, wie Sie Ihre Selbststeuerungskompetenz entwickeln und verbessern können. Diese ist wichtig, um sich selbst zu managen und zu führen sowie Emotionen und Gedanken wahrzunehmen und im Sinne der eigenen Ziele zu verändern.

Nutzen für die Teilnehmenden

  • Sie erhalten Einblicke in das Thema Persönlichkeit auf Basis neuester Erkenntnisse der Gehirnforschung und Neurowissenschaften
  • Sie lernen Erst- und Zweitreaktionen kennen
  • Per Schnelltest werten Sie Ihre eigenen bevorzugten Herangehensweisen an Themen sowie Ihre Motivstruktur aus
  • Sie lernen die wichtigsten „Soft Skills“ kennen und wie diese trainiert werden können.

Inhalte

  • Analytische und intuitive Intelligenz
  • Angeborene Erstreaktionen: Dünn- oder Dickhäuter:in und Temperament – und wie gut damit umgehen?
  • Die vier Makrosysteme des Gehirns in ihrer Unterschiedlichkeit kennenlernen und nutzen 
  • Motive bei mir selbst und anderen erkennen und Menschen gezielt in ihren Motiven ansprechen
  • Selbststeuerungskompetenz entwickeln für die eigene Leistungsfähigkeit und das persönliche Wohlbefinden
  • Verschiedene Stressquellen wahrnehmen und Mañana-Kompetenz entwickeln.

„Sich selbst und andere führen nach der PSI-Theorie“ gibt es auch als Vortrag.