Kein Stress mit dem Stress

Stress zu haben, ist in der heutigen Zeit fast eine Auszeichnung, weil es bedeutet, wichtig zu sein, dazuzugehören. Doch der Preis ist mitunter hoch. Ein Zuviel an Stress belasten Körper und Seele.

Spätestens seit der Pandemie sind Arbeitszeit und übrige Zeit kaum noch zu trennen. Der Begriff „Work-Life-Balance“ hat an Bedeutung verloren. Eher geht es darum, in guter Selbststeuerung eine Stimmigkeit zwischen allen Rollen und Aufgaben im Leben zu erreichen.

Bei belastendem Stress unterscheidet die Forschung zwischen

Zuviel und dauerhafter Stress kann dazu führen, dass wir unsere Ziele und Absichten aus den Augen verlieren und in Gewohnheiten und Automatismen verfallen. Abends könnte es dann heißen: „Eigentlich wollte ich Sport machen und früh ins Bett gehen, aber plötzlich war die Schokolade weg und 5 Folgen von „House of Card“ geguckt.“

Inwieweit wir eine Situation als stressig empfinden, hängt wesentlich von unseren inneren Glaubenssätzen und Bewertungsmustern ab. Ändern wir diese, können wir Entlastung erfahren.

Aber auch über die Atmung, Power-Posen, Bewegung, bifokale Techniken u.a. können wir unsere inneren Zustände verändern.

Auch im Außen können wir Dinge verändern. Hierzu zählen: Zeitmanagement, Aufräumen für mehr Klarheit, Abgrenzung oder hilfreiche digitale Tools.

Erfahren und üben Sie, wie Sie in Zukunft „Kein Stress mehr mit dem Stress“ haben.

Ihr Nutzen

Inhalte